phone-icon
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
image1

Schulsozialarbeit des Deutschen Kinderschutzbundes an der Gemeinschaftsschule der Stadt Neustadt in Holstein

Die Angebote der Schulsozialarbeit bieten ein weit umfassendes Spektrum professionellen Handelns, welches sich an den jeweiligen Bedürfnissen und Erfordernissen der Zielgruppen orientiert. Diese Zielgruppen sind primär die Schülerinnen und Schüler, die Elternhäuser, die Lehrerinnen und Lehrer, sowie die Netzwerkpartner und Gremien im Gemeinwesen und darüber hinaus. Dem Standort Gemeinschaftsschule steht das breite Spektrum an Angeboten der Schulsozialarbeit zu Verfügung, welches hier im Überblick kurz umrissen wird:

 

  • Sozialpädagogische Einzelangebote und Krisenintervention für Schüler und Schülerinnen der Schule
  • Hilfe bei persönlichen Problemen
  • Individuelle Beratung und Hilfe bei Konflikten zwischen Schülern und/oder Eltern und/oder Lehrkräften.
  • Vermittlung von Schülerinnen, Schülern und Eltern in außerschulischen Beratungs- und/oder Therapieeinrichtungen
  • Intervention; Ermutigung und Motivationsarbeit bei Schulunlust sowie Schulversagen.
  • Unterstützung bei der Berufsorientierung und Praktikumssuche für benachteiligte     Schüler und Schülerinnen
  • Entwicklung individueller Handlungskonzepte
  • Hausaufgaben- und Fördergruppe für benachteiligte Schüler und Schülerinnen
  • Begleitung und Beratung bei Klassen- und Helferkonferenzen
  • Vernetzung mit weiteren Helfersystemen
  • Mitwirkung an Schulfesten und Veranstaltungen
  • Mitwirkung und Mitbestimmung bei Lehrerkonferenzen

Bedarfsorientierte Gruppenangebote: z.B. Sozialtraining, Stand-Up-Training, Suchtprävention, Tischgruppentraining, „Eltern auf Probe“, von Schülern und Schülerinnen selbst gestaltete Info-Elternabende zum Thema „Cybermobbing“, gemeinsam mit einer Lehrkraft die Ausbildung zu Konfliktlotsen, Schülerreporter

Ein besonders auf die Bedürfnisse des Standortes ausgerichtetes Angebot wird stets weiter entwickelt, hierbei sind Schüler und Schülerinnen, sowie Lehrkräfte kooperativ beteiligt.

Die mit diesen Angeboten angestrebten Ziele sind aus unserer Sicht:

  • Stärkung der Ressourcen von Schülerinnen und Schülern, sowie deren Eltern
  • Verbesserung des Schulklimas
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern
  • Kontinuierliche Aufrechterhaltung des Kontaktes zu in ihrer Schulbiografie gefährdeten Schülerinnen und Schüler
  • Entwicklung eines sinnvollen Dialoges zwischen Kindern, deren Eltern und Lehrkräften unter Einbeziehung relevanter Bezugspersonen und Institutionen
  • Förderung von Sozialkompetenzen, Konfliktfähigkeit und konstruktiver Konfliktlösung
  • Besondere Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund
  • Weitervermittlung an bereits vorhandene Hilfsangebote seitens des KKSB KV OH e.V. und weitere externe Institutionen
  • Vernetzung aller Instanzen des Gemeinwesens im Sinne einer ganzheitlichen Hilfeleistung
    und damit wichtige Bausteine in der Persönlichkeitsentwicklung von jungen Menschen.



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: